Aktuelle Nachrichten

scia Coat 200 für Sofradir

scia Systems erhielt den Zuschlag bei der Ausschreibung eines Ionenstrahlätz- und Abscheidungssystems von Sofradir, Frankreich. Die Sofradir-Gruppe ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Infrarotsensoren für militärische, raumfahrttechnische, kommerzielle und industrielle Anwendungen. Wir freuen uns darauf, Sofradir eine scia Coat 200 für die Entwicklung und Produktion von Infrarotsensoren auf Basis der III-V-Halbleiterverbindungstechnologie zu liefern.

Strahlender Start beim Chemnitzer Firmenlauf 2017

Neben unseren Superläufern, die auch in diesem Jahr wieder alles aus sich rausholten, ging erstmalig ein Kreativteam für uns an den Start. Mit viel Liebe zum Detail und Engagement wurde eine unserer dauerlauferprobten Ionenstrahlquellen renntauglich nachgebaut. Das Erreichen des zweiten Platzes ließ dann nicht mehr nur die Quelle, sondern auch die Mitglieder des Teams „Raketenigel“ strahlen.

Wir möchten uns bei den Läufern für die zahlreiche Teilnahme bedanken und hoffen, ihr hattet einen schönen sportlichen Abend.  Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Teilnahme am Verbundprojekt - DANAE

Zusammen mit den Projektpartnern arbeitet scia Systems im Rahmen des DANAE-Projektes an der Entwicklung von Dünnschicht- und Abgleichtechnologien für die nanoskalige Akustoelektronik. Ziel des Projektes ist die Schaffung von Voraussetzungen zum Abscheiden und Trimmen von in der Akustoelektronik benötigten Materialien sowie die Entwicklung notwendiger Komponenten. Das Teilthema von scia Systems lautet: Trimmtechnologien und Komponentenentwicklung für die Fertigung nanoskaliger akustoelektronischer Bauelemente.

Teilnahme am Verbundprojekt - NanoTools

scia Systems ist Teil eines Verbundprojektes zur Entwicklung beschichteter Mikrozerspanungswerkzeuge auf Basis von Nanoverschleißschutzschichten. Das Ziel des Verbunds aus gewerblichen Unternehmen und FuE-Einrichtungen ist die Schaffung wissenschaftlich-technischer Voraussetzungen zum prozesssicheren, industriellen Einsatz der ALD-Beschichtungstechnologie (ALD – Atomic Layer Deposition) und der Ionenstrahl-Beschichtungstechnologie (DIBD – Dual Ion Beam Deposition) im Vergleich zu PVD-Beschichtungen und Abgrenzung der Einsatzgebiete.

mehr erfahren

scia Mill 150 für die University of Leeds

scia Systems erhielt den Zuschlag bei der Ausschreibung einer Ionenstrahlätzanlage der School of Electronic and Electrical Engineering der University of Leeds. Wir freuen uns der Universität mit der scia Mill 150 eine Anlage zu liefern, welche die nötige Flexibilität für die vielfältigen Anforderungen eines multidisziplinären Forschungsumfelds aufweist.

mehr erfahren

scia Systems erhält einen Supplier Excellence Award von Qorvo

scia Systems wurde als Lieferant von Waferbearbeitungssystemen zum Ätzen, Trimmen und Abscheiden von dünnen Schichten der Supplier Excellence Award von Qorvo verliehen. Dies geschah in Anerkennung der von scia Systems gelieferten Qualität, der termingerechten Lieferung und der geleisteten Unterstützung.

mehr erfahren

Fraunhofer FEP bestellt eine scia Magna 200

Das Fraunhofer Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl und Plasmatechnik FEP aus Dresden arbeitet an der Erschließung innovativer Produktionstechnologien für die Oberflächenbearbeitung. Mit der in Auftrag gegebenen scia Magna 200 sollen Aluminiumnitrid und Siliziumoxid für piezoelektrische und Passivierungsschichten auf SAW-/BAW-Bauteilen abgeschieden werden.

Die scia Magna 200 vereint das fortschrittliche Anlagendesign von scia Systems mit der einzigartigen Doppelring-Magnetronsputterquelle DRM 400 vom Fraunhofer FEP. Diese Kombination ermöglicht eine sehr hohe Homogenität der Beschichtung bei gleichzeitig hohen Abscheidungsraten.

scia Systems ist Partner im SAWLab Saxony

Das vom IFW Dresden ins Leben gerufene Netzwerk SAWLab Saxony dient der Bündelung von Kompetenzen auf dem Gebiet der akustoelektronischen Bauelemente. Neben der Expertise des IFW Dresden tragen auch lokale Forschungsinstitute, Universitäten und Hightech-Unternehmen des Netzwerkes dazu bei, eine interdisziplinäre Forschung mit internationaler Beachtung zu generieren. scia Systems ist froh, das SAWLab Saxony mit seinen Technologien und Erfahrungen in der Dünnschichttechnologie, insbesondere dem Frequenztrimmen, unterstützen zu können und freut sich auf eine zukunftsweisende Zusammenarbeit.

scia Coat 200 für MPI Halle

scia System erhielt den Zuschlag bei der Ausschreibung für ein Ionenstrahlätz- und -depositionssystem. Das Unternehmen freut sich im nächsten Jahr eine scia Coat 200 an das Max-Planck-Insitut für Mikrostrukturphysik nach Halle (Saale) zu liefern. Das System kommt im Rahmen der Forschung zu magnetischen Schichten zum Einsatz.

Laufstark vertreten auf dem Chemnitzer Firmenlauf

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele sportliche Kollegen zusammengefunden, um für scia Systems am Firmenlauf in Chemnitz teilzunehmen. Als Neuerung in diesem Jahr gab es drei Laufteams. Am schnellsten waren unsere „IonMen“, gefolgt von den „Flotten Igeln“ und den „Plasma Runners“.

Wir möchten uns bei den Läufern für die erfolgreiche Teilnahme bedanken und hoffen, ihr hattet viel Spaß und nicht allzu schmerzende Beine.  Wir freuen uns schon auf eine ebenso zahlreiche Teilnahme im nächsten Jahr.

[Translate to deutsch:] Team scia Systems