Archiv

Strahlender Start beim Chemnitzer Firmenlauf 2017

Unser Team für den Chemnitz Firmenlauf 2017

Neben unseren Superläufern, die auch in diesem Jahr wieder alles aus sich rausholten, ging erstmalig ein Kreativteam für uns an den Start. Mit viel Liebe zum Detail und Engagement wurde eine unserer dauerlauferprobten Ionenstrahlquellen renntauglich nachgebaut. Das Erreichen des zweiten Platzes ließ dann nicht mehr nur die Quelle, sondern auch die Mitglieder des Teams „Raketenigel“ strahlen.

Wir möchten uns bei den Läufern für die zahlreiche Teilnahme bedanken und hoffen ihr hattet einen schönen sportlichen Abend.  Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Teilnahme am Verbundprojekt - DANAE

Gefördert durch: EFRE

Zusammen mit den Projektpartnern arbeitet scia Systems im Rahmen des DANAE-Projektes an der Entwicklung von Dünnschicht- und Abgleichtechnologien für die nanoskalige Akustoelektronik. Ziel des Projektes ist die Schaffung von Voraussetzungen zum Abscheiden und Trimmen von in der Akustoelektronik benötigten Materialien sowie die Entwicklung notwendiger Komponenten. Das Teilthema von scia Systems lautet: Trimmtechnologien und Komponentenentwicklung für die Fertigung nanoskaliger akustoelektronischer Bauelemente.

Teilnahme am Verbundprojekt - NanoTools

scia Systems ist Teil eines Verbundprojektes zur Entwicklung beschichteter Mikrozerspanungswerkzeuge auf Basis von Nanoverschleißschutzschichten. Das Ziel des Verbunds aus gewerblichen Unternehmen und FuE-Einrichtungen ist die Schaffung wissenschaftlich-technischer Voraussetzungen zum prozesssicheren, industriellen Einsatz der ALD-Beschichtungstechnologie (ALD – Atomic Layer Deposition) und der Ionenstrahl-Beschichtungstechnologie (DIBD – Dual Ion Beam Deposition) im Vergleich zu PVD Beschichtungen und Abgrenzung der Einsatzgebiete. mehr erfahren

scia Mill 150 für die University of Leeds

University of Leeds

scia Systems erhielt den Zuschlag bei der Ausschreibung einer Ionenstrahlätzanlage der School of Electronic and Electrical Engineering der University of Leeds. Wir freuen uns der Universität mit der scia Mill 150 eine Anlage zu liefern, welche die nötige Flexibilität für die vielfältigen Anforderungen eines multidisziplinären Forschungsumfelds aufweist. weiterlesen

scia Systems erhält einen Supplier Excellence Award von Qorvo

scia Systems wurde, als Lieferant von Wafer-bearbeitungssystemen zum Ätzen, Trimmen und Abscheiden von dünnen Schichten, der Supplier Excellence Award von Qorvo verliehen. Dies geschah in Anerkennung der von scia Systems gelieferten Qualität, der termingerechten Lieferung und der geleisteten Unterstützung. weiterlesen

Fraunhofer FEP bestellt eine scia Magna 200

Das Fraunhofer Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl und Plasmatechnik FEP aus Dresden arbeitet an der Erschließung innovativer Produktionstechnologien für die Oberflächen-bearbeitung. weiterlesen

scia Systems ist Partner im SAWLab Saxony

Das vom IFW Dresden ins Leben gerufene Netzwerk SAWLab Saxony dient der Bündelung von Kompetenzen auf dem Gebiet der akustoelektronischen Bauelemente. Neben der Expertise des IFW Dresden tragen auch lokale Forschungsinstitute, Universitäten und Hightech-Unternehmen des Netzwerkes dazu bei, eine interdisziplinäre Forschung mit internationaler Beachtung zu generieren. scia Systems ist froh, das SAWLab Saxony mit seinen Technologien und Erfahrungen in der Dünnschichttechnologie, insbesondere dem Frequenztrimmen, unterstützen zu können und freut sich auf eine zukunftsweisende Zusammenarbeit.

scia Coat 200 für MPI Halle

scia System erhielt den Zuschlag bei der Ausschreibung für ein „Ionenstrahl-Ätz- und Depositions-System“. Das Unternehmen freut sich im nächsten Jahr eine scia Coat 200 an das Max-Planck-Insitut für Mikrostrukturphysik nach Halle (Saale) zu liefern. Das System kommt im Rahmen der Forschung zu magnetischen Schichten zum Einsatz.

Laufstark vertreten auf dem Chemnitzer Firmenlauf

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele sportliche Kollegen zusammengefunden um für scia Systems am Firmenlauf in Chemnitz teilzunehmen. Als Neuerung in diesem Jahr gab es drei Laufteams. Am schnellsten waren unsere „IonMen“, gefolgt von den „Flotten Igeln“ und den „Plasma Runners“.

Wir möchten uns bei den Läufern für die erfolgreiche Teilnahme bedanken und hoffen ihr hattet viel Spaß und nicht allzu schmerzende Beine.  Wir freuen uns schon auf eine ebenso zahlreiche Teilnahme im nächsten Jahr.

scia Mill 150 für TU Dresden

scia System hat den Zuschlag für die Lieferung einer scia Mill 150 bekommen. Das Unternehmen freut sich dem Institut für Festkörperelektronik der TU Dresden Ende diesen Jahres die Anlage zu liefern. Das System soll als Basistechnologie für die Herstellung hochauflösender pyroelektrischer Infrarotsensoren dienen. Dazu erfolgen räumliche Strukturierungen von pyroelektrischen Kristallen im µm-Bereich und das Strukturieren von speziellen Metallschichtsystemen.

scia Systems ist Mitglied im Kompetenznetz Inplas

scia Systems engagiert sich im Bereich Plasmatechnik nun auch im Kompetenznetz Industrielle Plasma-Oberflächentechnik e.V. (Inplas). Durch die gemeinsame strategische Ausrichtung des Netzwerkes, ist der gezielte Austausch und Aufbau von Wissen der Mitglieder möglich. Dies geschieht beispielsweise durch Vorträge, fachspezifische Diskussionen oder gemeinsame Forschungsprojekte. scia Systems freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Erfolgreiches erstes Verkaufstraining

Sales Training

Vor zwei Wochen trafen die weltweiten Verkaufspartner von scia Systems erstmalig in Chemnitz zum gemeinsamen Verkaufstraining zusammen.

Auf der Agenda stand zunächst ein Besuch bei unserem Partnerunternehmen VON ARDENNE in Dresden, welche ebenfalls in dieser Woche ein Sales Meeting veranstalteten. Im Anschluss erhielten unsere Verkaufspartner einen tiefen Einblick in das Produktportfolio und den Produktionsstandort von scia Systems.

Wir möchten unseren Partnern für die rege Teilnahme danken und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ein Team für scia Systems

Wir möchten uns bei den scia Systems Läufern für die erfolgreiche Teilnahme am Chemnitzer Firmenlauf 2014 bedanken. Wir hoffen ihr hattet viel Spaß und werdet nächstes Jahr wieder teilnehmen.

scia Systems liefert zwei scia Trim 200

scia Systems liefert im Juni 2014 zwei Prozesssysteme zum Ionenstrahltrimmen von piezoelektrischen Resonatoren. Diese Systeme sind wichtig für eine kosteneffektive Massenproduktion.

Die scia Trim 200 ist die Standardanlage zur Schicht-
dickenkorrektur und zum Frequenztrimmen. Anwendungsbereiche sind in der Herstellung von SAW / BAW Bauteilen, Festplattenschreib/-leseköpfen und MEMS Komponenten.

scia Systems ist jetzt ISO 9001 zertifiziert

Nach nur vier Monaten Vorbereitung ist scia Systems jetzt DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Zertifizierung gilt für die Entwicklung, Herstellung, Erprobung und Vermarktung von Komponenten, Prozessanlagen und Verfahren der Vakuumprozesstechnik zur Beschichtung, Strukturierung und Oberflächenmodifizierung in der Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Photovoltaik, Optik und Analytik für Produkte und Dienstleistungen.

Wir möchten unseren Mitarbeitern für die kompetente und zügige Umsetzung der DIN Standards danken. mehr sehen

DIAS Infrared bestellt eine scia Mill 150

DIAS Infrared

DIAS Infrared aus Dresden, führend in der Infrarottechnologie, bestellte die Ionen- strahlätzanlage scia Mill 150. Das System wird zum Ätzen von Lithiumtantalat, für die Produktion von technologisch anspruchs-vollen Infrarotsensoren, genutzt. weiterlesen

scia Systems gehört nun zu VON ARDENNE

VON ARDENNE GmbH

Die VON ARDENNE GmbH, ein Hersteller von Vakuum­beschichtungs­anlagen mit Sitz in Dresden, ist eine Beteiligung an dem Unternehmen scia Systems GmbH eingegangen. Als Mehrheits­eigner wird VON ARDENNE maßgebliche Unter­stützung auf dem Weg zum Erfolg leisten. weiterlesen